Red Bull XRow 2011 – Ohne Schmerz kein Preis

Red Bull XRow 2011 – Ohne Schmerz kein Preis

Rudern ist für sich schon ein Ganzkörper Sport. Doch beim Red Bull XRow wir der Athlet auf sein äusserstes gefordert. Es gibt bei diesem Duathlon sechs Etappen, je drei Ruder- und Tragepassagen.
Das Ganze wird von 10 Kameras an Land, in der Luft, auf- und unter dem Wasser Dokumentiert. Halsundbeinbruch Film Produziert im Auftrag des Veranstalters Red Bull Action geladene Filmbeiträge.

Um die sechs internationalen Achter Ruder-Teams aus einem neuen und speziellen Blickwinkel aufzunehmen wurden wir Ingma UW-Video von Halsundbeinbruch Film in ihr Produktionsteam geholt. Der Produzent, Kameramann und Geschäftsführer Alec Wohlgroth von Halsundbeinbruch Film aus Örlikon wollte für das zweite Red Bull XRow Blicke Unterwasser und nahe an der Wasseroberfläche haben.

Bei einer Reko im Vorfeld des Wettkampfes besichtigten allen Kamera-Teams die Verschiedenen Drehorte auf der Wettkampfstrecke zwischen Zug und dem Verkehrshaus in Luzern.

Wir hatten beim Start in Zug die erste Station wo auf und unter dem Wasser Aufnehmen machten. Kurz nach dem Start der Ruderer mussten wir nach Meggen verschieben wo die Duathleten zum zweiten Mal Auswasserten. Dort wurden wiederum UW-Aufnahmen gemacht. Nach einem kurzen aber speditiven Zügeln in das Lido in Luzern wurden die Ankommenden erneut beim Auswassern gefilmt.

Unsere Aufnahmen wurden mit der Canon EOS 5D Mark II in einem entsprechenden Unterwassergehäuse gedreht. So konnten wir die Anforderungen erfüllen. Die Produktion wurde in HD 1080p erstellt.

Als Krönung gewann das Schweizer-Team. Somit war auch ein Sendeplatz im Sportaktuell vom 1. Oktober 2011 gesichert.

Und ihr ist der offizielle Film von Red Bull dazu.

Red Bull XRow 2011 | 12 Min. Version from HALSUNDBEINBRUCH FILM on Vimeo.

Posted on: 7. Oktober 2011Markus Inglin